Archive for Oktober, 2011

Die Elefantenklasse hat eine neue blog-Adresse

Liebe Leser !

Unsere blog-Adresse hat sich geändert !

Sie können mehr von uns hier lesen:

dieelefantenklasse.org

Advertisements

Leave a comment »

Im Zoo

Am Mittwoch war es dann endlich soweit – Frau Rath hatte für die Unterstufenklassen die Zoofahrt organisiert und alles hat wunderbar geklappt. Dafür erst einmal ein dickes Dankeschön, natürlich auch an die netten Kolleginnen und Eltern, die uns die Anreise von Osterode nach Hannover erleichtert haben !

Zuerst mussten wir mit Autos nach Kreiensen fahren.

Alle haben natürlich aufgepasst, dass unsere Fahrer nicht geblitzt wurden. In Kreiensen sind wir in den Zug nach Hannover gestiegen – er war sogar zweistöckig.

In Hannover sind wir zum Kröpke gegangen. Dabei kamen wir an ganz vielen Geschäften vorbei, aber wir hatten keine Zeit und konnten nichts einkaufen. Dann sind wir mit einem Fahrstuhl drei Stockwerke in den Keller gefahren. Dort war unser U-Bahnsteig. wir sind mit der Linie 11 gefahren.

Wir haben immer geguckt, ob die Bahn im Tunnel auftaucht. Am Zoo mussten wir etwas auf die Karten warten, aber dort gab es schon gleich einen König zu sehen.

Man konnte den König ganz leicht an seiner Krone auf dem Kopf erkennen !

im Zoo sind wir zuerst „nach Afrika“ gegangen. Wir konnten schon gleich Antilopen, Zebras, Flamingos und Gnus sehen.

Wir haben uns durch den Urwald gekämpft und konnten uns fast ganz nah an Pelikane anschleichen.

Wir sind am Wasserfall vorbei zum Sambesi gegangen.

Dort haben wir ein Flusspferd von ganz nahem gesehen.

Wir haben auch mit einem Boot eine Exkursion auf dem Sambesi gemacht. Auf keinem Fall durfte man ins Wasser fassen – im Sambesi leben Krokodile !

Edward hat ja immer nach einem Krokodil Ausschau gehalten, aber er hat leider keins gesehen. Aber am Flussufer konnten wir andere Tiere sehen.

Bei den Giraffen wollten wir die lange, blaue Zunge sehen – aber die Giraffen haben sie uns nicht gezeigt.

Die Löwen haben nicht viel gemacht, nur die beiden Jungen haben ein bißchen rumgetobt.

Wahrscheinlich hatten die Löwen Angst vor den gefährlichen Großwildjägern !

Wir haben Afrika dann verlassen und sind nach Indien geflogen, denn wir wollten ja unbedingt noch Elefanten sehen. Natürlich leben dort Asiatische Elefanten. Das kann man ja an den kleinen Ohren erkennen.

Am besten haben uns aber die 5 jungen Elefanten gefallen, sie haben gespielt und sich gerangelt.

Danach sind wir nach Kanada geflogen. Wir haben eine Show mit den Seehunden gesehen – das war toll. einer konnte sogar Handstand !

Wir hatten jetzt Hunger bekommen und sind zum Spielplatz gegangen. Dort konnten wir picknicken und auch etwas einkaufen. Der Spielplatz war gaaaaaanz toll. Die meisten von uns wollten dort noch eine Stunde spielen, bevor es mit der U-Bahn und dem Zug wieder nach Osterode ging.

Alles hat geklappt, wir haben viel gesehen und die Elefanten waren super und haben sich für die Tiere interessiert – es war ein rundherum schöner Tag.

 

Comments (1) »

Der Sachunterricht…..

wird von Frau Leditschke erteilt, deshalb habe ich nur selten Gelegenheit, die Elefanten im Unterricht zu fotografieren. In den vergangenen Wochen wurde der Zoobesuch vorbereitet. Natürlich ging es besonders um Elefanten. In der Klasse gibt es einen Elefantentisch.

Dort sind viele Sachbücher, Infokarten, Dominos über Tiere aus Afrika, Fragkarten, Lesespiele…. Damit haben die Elefanten eine Wissenskartei erstellt.

Eigentlich waren es sogar zwei Karteien, eine über den Elefanten und eine über die Giraffe. Dafür haben sich die Kinder Fragen überlegt und aufgeschrieben. Dann wurde im Internet und in den Sachbüchern nach Antworten gesucht.

Ich bekam die vorgeschriebenen Karten und habe daraus die Karteikarten hergestellt. Die Karten haben wir laminiert und dann wurden die Karteien für den weiteren Unterricht benutzt. Frau Leditschke hat Arbeitsblätter, Lesespiele und Frage-Antwortkarten hergestellt und die Elefanten habe sich eine Mappe über Tiere in Afrika erarbeitet.

Die Wand über dem Elefantentisch ist jetzt geschmückt mit vielen Tierbildern, die die Elefanten gemalt haben.

Leave a comment »

Und wieder eine Schätzkönigin….

Larissa, die I. hatte 44 geschätzt…

….und es waren 43 Klammern.

Hier weiter lesen.

Leave a comment »